top of page

Programm für Skijaksaison präsentiert

Das frühe Ende des Winters und die länger werdenden Tage brachten Bewegung in die Szene und kurbelten den  vorgezogenen Saisonstart der „Wassergeher“ an. Ende Februar schritten die Trofaiacher Skijakfreunde wieder „zur Tat“ … jetzt wurde das Programm für 2024 präsentiert.

Das Motto der vergangenen Jahre wird sich auch für die kommende Paddelsaison nicht ändern: „Wir lassen uns nicht unterkriegen“ und dementsprechend zeigen Programmangebot und Aktiv-Tagebuch in jüngster Vergangenheit klare Tendenzen „nach oben“. Zur Aufrechterhaltung der zuletzt stark angestiegenen Aktivitätspalette war es den Verantwortlichen der Sektion Skijak im ASK Raiffeisenbank Trofaiach auch 2024 ein Bedürfnis, rechtzeitig die Weichen für die kommende Saison zu stellen. Natürlich ist man sich beim ASK der ehrenvollen Aufgabe als letztem, aktiven Skijakverein der Welt bewusst, die „Wassergeher-Fahne“ hochzuhalten und entsprechend vielfältig zeigt sich auch wieder der Programmkalender.

„Unser Ziel für 2024 ist es, auch Skijaksportler aus vergangenen Jahrzehnten zurückzubringen ...“

Das Hauptevent im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestandsjubiläum des letzten verbliebenen Skijakvereins der Welt werden die „World Skijak Days“ Ende August sein, wo man Skijak-Veteranen aus der ganzen Welt in Trofaiach und Traboch erwartet.

Neben den schon traditionellen Events wie An- und Abpaddeln auf der Mur und den sommerlichen Outdoortagen in Obervellach stehen diesmal neben geplanten Befahrungen der heimischen Flüsse wie Salza, Enns, Möll und Mur auch spezielle Angebote im heimischen „Austria Skijak Center“ am Trabochersee am Programm.

Den Auftakt machen wie im Vorjahr die „Skijak Service-Days“ mit der Möglichkeit, sich mit seinen Sportgeräten auch mechanisch auseinanderzusetzen bzw. für entsprechende Erhaltung der Skijak-Ressourcen, die im Vorjahr wieder Zuwachs bekommen haben, zu sorgen. Und mit der Intensivierung des wöchentlichen Wassersport- und Paddeltreffs am Freitag will man noch mehr Präsenz und Aufmerksamkeit auf dem Wasser sowie beim anschließenden „Skijak-Stammtisch“ Platz für Geselligkeit und Kreatives schaffen.









Comentarios


bottom of page