Skijak-Stammtisch mit viel Historie

Aktualisiert: 10. Nov. 2021

Im Oktober 1981 begann mit einem Einführungskurs die Skijak-Ära für Robert Koch, für Trofaiach und die Region … 40 Jahre danach lud der heimische „Skijak-Pionier“ zum „Revival.40“ auf See und Fluss. Den Anfang machte neben einigen Paddelrunden am See auch ein Skijak-Stammtisch in Michis Seeschenke, zu dem sich viel Prominenz und Erfolgssportler des „Wassergehens“ einfanden.

Geballte Skijak-Erfahrung beim Skijakstammtisch am Trabochersee: (v.l.) Karl Brandl, Gerlinde Koch, Walter Zechner, Günther Sakoparnik, Robert Koch, Wolfgang Fresner und Wolfgang Judmaier
1. Skijak-Schnupperkurs 1981 am Trabochersee

Als Testperson für ein Projekt im Rahmen einer Diplomarbeit an der Sportuni Graz begann alles – was dann folgte, wurde zur bis heute andauernden Erfolgs- und Vereinsgeschichte des Skijaksports rund um Trofaiach – Traboch – Leoben. Für „Urgestein“ und späterem Vereinsgründer Robert Koch war dieses Ereignis natürlich Grund genug, sich dieser Tage zu erinnern und mit Paddelfreunden aus dieser Zeit die Zeit zurückzudrehen.

„Vor 40 Jahren konnte keiner die Dimension ahnen, die dieses Kennenlernen der Sportart Skijak nehmen würde ...“
Erste Schritte: Bogdanovics - Koch - Moser
Suette - Schlapschy - Koch - Vohrycka - Kaltenegger

Zuerst legte der Jubilar im nun fertig gestellten „Austria Skijak Center“ und der Teststrecke „Test.my.Best“ einige Runden auf den Spuren von damals zurück. Im Anschluss traf man sich in der Seeschenke zum gemütlichen Stammtisch, der eine geballte Ladung an Skijak-Routine und Regattaerfolge am Tisch sah. Neben Robert Koch, der mit seinen 60 Regattaeinsätzen als absoluter Spitzenreiter weltweit gilt, gaben sich neben langjährigen Skijakfreunden vom ASK auch zahlreiche Regattasieger die Ehre: Walter Zechner, Wolfgang Fresner, Wolfgang Judmaier und das Kärntner Urgestein Günther Sakoparnik.

Fachsimpeln unter Urgesteinen: Walter Zechner, Günther Sakoparnik, Robert Koch
Auch der ASK-Vorstand gab sich die Ehre: Wolfgang Judmaier, Gaby und Karl Brandl

Dass sich das Meeting in Anbetracht der Vielfalt an Erinnerungen, Geschichten und Erzählungen bis lange in die Nacht ausdehnte, versteht sich von selbst und so reihte sich auch der diesjährige Stammtisch als gelungene Veranstaltung in die Chronologie des Klubs ein … Einzelheiten zu Inhalt und Abschluss werden natürlich nicht verraten.









24 Ansichten