Skijakgarage am See „ausgewintert“

2021-04-21

Der Vorgang selbst war zwar keine „große Sache“, die Symbolhaftigkeit hingegen enorm. Nach dem rund ein halbes Jahr dauernden Lockdown und den wetterbedingten Launen der vergangenen Tage traf man sich am Trabochersee zum „Auswintern“ des Bootslagers und zu den ersten „Schritten“ auf dem Wasser.

Auch wenn Vorschriften des Lockdowns zur Corona-Bekämpfung viele Bereiche des Klublebens noch lahmlegen, für die Outdoortätigkeiten im ASK waren die ersten warmen Tage im April sozusagen der „Startschuss“ in die Frühjahrssaison. Eine der wichtigsten Voraussetzungen um den angepeilten Saisonauftakt am 1. Mai durchführen zu können, waren die notwendigen Vorbereitungsarbeiten am Trabochersee.


"Endlich hat das Warten ein Ende und das Paddeln am See kann wieder losgehen - das wird uns allen guttun!"

Dank bester Versorgung für die kalte Jahreszeit hielten sich die Abnützungserscheinungen an den Wassersportgeräten in Grenzen und nach ersten Kontrollchecks an den Skijaks konnten es sich Robert Koch und Wolfgang Judmaier nicht verkneifen, erste Paddelschritte im winterlich kühlen See zu absolvieren. Somit steht einem erfolgreichen Saisonauftakt mit „Anpaddeln und Anschwimmen“ am 1. Mai nichts mehr im Wege …




11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen