Start in die Outdoorsaison am See

2021-05-01

„Anpaddeln und Anschwimmen“ waren am 1. Mai wieder am Trabochersee angesagt – diesmal allerdings nicht als Veranstaltung der Wassersportfreunde von Michis Seeschenke, sondern als „Saisonauftakt“ des ASK Trofaiach. Und während sich die schwimmfreudigen Teilnehmer ob der noch spätwinterlichen Seetemperaturen in Grenzen hielten, genossen die Skijaksportler ihre „ersten Schritte“ in die neue Saison.

Die Wetterbedingungen an diesem „Tag der Arbeit“ zeigten sich, wie schon so oft, von der angenehmen Seite, doch das Bild unterschied sich massiv von den gewohnten Menschenansammlungen der vergangenen Jahre, denn die Einhaltung der „Corona-Regeln“ standen neben der Freude an der Bewegung auf dem Wasser klar im Fokus. Abstand an den Tischen und nur den Sportlern, die sich auch einem freiwilligen Coronatest unterzogen hatten, vorbehaltene Bereiche dominierten die Szenerie an Land, während die Ausübung der Paddeltätigkeit ja schon aufgrund der Boots- und Paddellängen für notwendige Sicherheit sorgte.

Dies tat den Aktivitäten aber keinen Abbruch, die ersten „Paddelschritte“ am See genossen rund 15 Skijaksportler und SUPs zwischen 12 und 76 Jahren … absoluter Senior am Wasser war Bertl Griesebner, ehemaliger Skijak-Champion aus den 1990-er-Jahren, und ein überraschendes Comeback am Wasser feierte der Grazer Bernd Lierzer – Teilnehmer an der Steiermark-Durchquerung 1985 und seit 35 Jahren erstmals wieder auf Skijak!

"Schön, dass die Paddelsaison endlich wieder losgeht, jetzt gehts dem "Corona-Speck" an den Kragen ..."

Neben der – noch inoffiziellen – Einweihung des „Austria Skijak Center“ und dem weithin sichtbaren Transparent an der Bootsgarage gab es noch einen weiteren Höhepunkt des Tages: die Präsentation der neuen Klub-Outsides, die dank der Mithilfe großzügiger Sponsoren angeschafft werden konnten. Natürlich wurden sie sofort aktiviert und für die nächsttägigen „Jungfernfahrt“ auf der Mur fit gemacht …

20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen