Die Eisbrecher vom Trabochersee

Aktualisiert: 25. März

Die Aktion kam spontan, der Anlass war überraschend und die Umsetzung brachte Erstaunen und Verzückung. Der Grund war aber eindeutig: Es wird Frühling …

Die zahlreichen Spaziergänger und Trabochersee-Besucher staunten kürzlich nicht schlecht, als sie einige sich auf dem Eis des Sees bewegende Gestalten erkannten, die scheinbar mit Unvernunft und übertriebenem Wagemut die abschmelzende Eisfläche begingen. Die Situation war aber rasch aufgeklärt und sowohl Zweckmäßigkeit als auch Unternehmungslust relativiert, denn bei den Gestalten handelte es sich um Trofaiacher Skijaksportler, die sich den Spaß erlaubten und mit ihren Sportgeräten als wahre „Eisbrecher“ in der von den warmen Frühlingstemperaturen ramponierten Eisdecke „umhermarschierten“.


„Ein unvergleichlicher und motivierender Frühlingsbeginn.“
Der Anlass kam spontan ...
... die Umsetzung war professionell!

Mit dem „Ski, der schwimmen kann“ zeigten nahe dem „Austria Skijak Center“ bei Michis Seeschenke die verwegenen „Wassergeher“, dass das einzigartige Sportgerät auch in der kalten Jahreszeit durchaus Verwendung finden kann.

Skijak als "Eisbrecher"
Walking on ice!
Kampf den Eisschollen

Für die Mitglieder des ASK Raiffeisenbank Trofaiach war es ein gelungener Saisonauftakt und in den kommenden Wochen startet der weltweit einzige verbliebene Skijakverein nun in die Vorbereitungen in eine wieder höchst aktive Saison, die ihren Anfang Ende April und Anfang Mai mit dem traditionellen Anpaddeln auf dem Trabochersee und der Mur zwischen St. Michael und Leoben nimmt.

Spuren vom Winter im "Austria Skijak Center"



-> PRESSE "MeinBezirk.at"
30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen