Premiere beim Abpaddeln auf der Mur

Aktualisiert: 4. Nov.

Staatsfeiertag und Abpaddeln gehören bei den Trofaiacher Skijaksportlern schon seit vielen Jahrzehnten unzertrennlich zusammen und auch heuer fand sich wieder ein motiviertes und bestens gelauntes Team zur Befahrung auf der Mur zwischen St. Michael und Leoben ein … inklusive Premiere.

Start bei angenehmen Herbstbedingungen auf der Murinsel in St. Michael: (v.l.) B. Lierzer, W. Judmaier jun., A. Judmaier, W. Enge, J. Judmaier (vorne), W. Judmaier sen., R. Koch, G. Schmid und W. Zechner
Picknick mit Lagerfeuer bei Hinterberg

Dass dieses Abpaddeln schon seit geraumer Zeit zu einem echten Familienevent geworden ist, wurde auch diesmal wieder bestätigt, denn die Altersspanne der Teilnehmer zog sich von 10 bis 65 Jahren. Mit Skijaks, Kajak, Mini-Raft und Outside ging es auch heuer wieder bei ausgezeichnetem herbstlichen Niedrigwasserverhältnissen über 14 km von St. Michael nach Leoben, wo die Paddler von einer Vielzahl an Spaziergängern auf den Brücken und Uferwegen lautstark begrüßt wurden. Zuvor hatten sich die Wassersportler auf einer sonnigen Schotterbank in Hinterberg mittel kräftiger Jause an einem rasch errichteten Lagerfeuer gestärkt.


„Erstmalig im Klubleben standen 3 Generationen im Skijak“
Dem Nationalfeiertag gemäß in Rot-Weiß-Rot
Es macht sichtlich Spaß: Robert Koch + Bernd Lierzer (oben) und Organisator Wolfgang Judmaier (unten)
Echte Profis beim Feuermachen
"Kurzheimer" Treffen am Wasser
Konnten ein ausgezeichnetes Jahresresümee ziehen: ASK-Obmann Robert Koch und Skijak-Sektionsleiter Wolfgang Judmaier

Besonderes Highlight war diesmal die Tatsache, dass es zu einer Klub-Premiere in der Skijak-Historie kam, denn erstmals in der nun schon fast 40-jährigen Klubgeschichte standen 3 Generationen einer Familie gleichzeitig auf dem Wasser. Erstmals folgte dabei der 14-jährige Andreas Judmaier auf den Spuren von „Papa“ Wolfgang jun. und „Opa“ Wolfgang sen. und absolvierte seine ersten Skijakversuche auf Fließwasser. Das verdiente Siegerlächeln im Ziel beim Leobner Bootshaus sprach für sich.

Fluss-Premiere für den 14-jährigen Andreas Judmaier (Mitte)
Ankunft in Leoben

Die Familie Judmaier wandelte bei diesem Ereignis auf wahrhaft „historischen“ Spuren, denn bei der „Welt-Premiere“ vor mehr als 30 Jahren paddelten Erfinder Harald Strohmeier mit Sohn Bernd und Enkel Jörg auf dem Vaal – einem Fluss bei Johannesburg in Südafrika … mehr zur Historie gibt’s unter „Aktuelle News“.

Rundum zufriedene Gesichter bei Ankunft in Leoben
Zum Abschluss eines der schon legendären "Lierzer-Selfies"






13 Ansichten