Outdoortage Obervellach

Als vor 35 Jahren Robert Koch und Bertl Griesebner eher zufällig den Weg nach Obervellach und ins Camp Pristavec fanden, konnte keiner erahnen, dass daraus eine langanhaltende „Beziehung“ werden sollte. Ende August war es wieder soweit und rund 15 Paddelfreunde trafen sich zu den traditionellen Outdoortagen am Fuße der Hohen Tauern in Oberkärnten.

Lagerfeuerstimmung gehört bei den Skijaksportlern immer dazu ...

Seit Jahren gleichen sich die Vorzeichen, ebenso die Unterbringung, die Wetterprognosen und die Programmpunkte … und doch genießen die Outdoortage in Obervellach ungebremsten Stellenwert und Symbolkraft für gemeinsame, erholsame und traditionelle Freizeitgestaltung. Dazu kommt, dass auch heuer wieder Teilnehmer aus 4 Bundesländern angereist waren, lediglich die Paddelfreunde aus Niederösterreich hatten ihren Urlaub vorverlegt und waren abgereist. So kamen diesmal Skijakfreunde aus der Steiermark, aus Kärnten, aus Salzburg und Wien ins Mölltal.

„Wer als Skijakfahrer nicht in Obervellach dabei ist, dem entgeht das absolute Highlight des Jahres!“
Ankunft nach Radanreise aus Salzburg
Pauli's Grillabend "All you can eat"

Angerreist wurde wieder mit Autos, Wohnwagen und Skijakanhänger, Stefan Barthofer und Patrick Zwerger strampelten sogar per Fahrrad von Salzburg über Bad Gastein (siehe Foto oben) an die Möll und die Unterbringung erfolgte in einem „Skijakcamp“ mit Holzhäusern, Mobilhomes und Wohnwagen, wo im Zentrum mit der zentralen Feuerstelle auch wieder der „Tatort“ für nächtliche Relaxstunden stand.

Auch Regengüsse konnten die Stimmung nicht trüben
Blick ins Skijakcamp

Die Befahrungen der Möll zwischen Flattach und Kolbnitz waren diesmal von gutem Wasserstand begleitet und die Königsetappe am Samstag von Obervellach zum Stausee Kolbnitz wurde mit Skijaks, Kajak, SUP und Raft absolviert. Den krönenden Abschluss gab es wieder auf der Schotterbank bei Napplach, wo auf die Paddler eine idyllische Grilljause wartete.

Raftintour zum Kennenlernen
Start zur Möllbefahrung nach Kolbnitz
Gruppenbild vor dem Start zur Mölltour
Grillpause auf der Schotterbank bei Napplach

Vom Wetter wird in Obervellach traditionellerweise nicht gesprochen, die vereinzelten Regengüsse wurden dabei höchstens als willkommene Ruhephase oder Programm-Abweichung wahrgenommen und bei der abschließenden Nudelparty im Campingzelt bei Familie Pristavec galt es neben der Verarbeitung der vergangenen Eindrücke auch Pläne für 2023 zu schmieden.

Die diesjährige „Ehrentafel“ der Teilnehmer (alphabetisch):

Stefan Barthofer

Gerhard Ebner

Vera Fratzl

Alexander Koch

Gerlinde Koch

Hermine Koch

Robert Koch

Verena Koch

Günther Sakoparnik

Gina Schmid

Edi Zajc

Walter Zechner

Patrick Zwerger








35 Ansichten